Karl-Ferdinand-Werner-Fellowship (2. Jahreshälfte 2015)

Bewerbungsschluss: 26.02.2015

DHI Paris 1

Das Deutsche Historische Institut Paris schreibt erneut die Karl-Ferdinand-Werner-Fellowship zur Förderung von Forschungsaufenthalten in Pariser Archiven und Bibliotheken aus. Forschungsaufenthalte in Paris können vor allem für die vorlesungsfreien Zeiten, in begrenztem Umfang aber auch während der Vorlesungszeit bewilligt werden. Der Aufenthalt sollte in der Regel mindestens zwei Wochen dauern und vier Wochen nicht überschreiten. Die KFW-Fellowship richtet sich an historisch arbeitende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die in der Regel in die Lehre an deutschen Hochschulen eingebunden sein sollen (Mindestvoraussetzung abgeschlossene Promotion) und die vorlesungsfreie Zeit für Forschungsarbeiten in Paris und Umgebung nutzen wollen.

Das DHI Paris stellt dafür in seinem Institutsgebäude kostenlos Gästezimmer mit Internetzugang sowie die Anbindung an die Instituts- und Bibliotheksinfrastruktur zur Verfügung. Reise- und Aufenthaltskosten können jedoch nicht übernommen werden. Kontakte zu französischen Kolleginnen und Kollegen, Bibliotheken, Archiven und Forschungseinrichtungen können auf Wunsch vermittelt werden.

Die Fellowship ist nach dem langjährigen Direktor des Deutschen Historischen Instituts Paris, Herrn Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Karl Ferdinand Werner, benannt, der das Institut zwischen 1968 und 1989 entscheidend geprägt hat. Es würdigt die Lebensleistung Karl Ferdinand Werners, der für sein Engagement um die Förderung der Wissenschaftsbeziehungen und des Forschungsaustauschs zwischen Deutschland und Frankreich bleibende Verdienste erworben hat. Über die Auswahl entscheidet eine aus deutschen und französischen Wissenschaftlern bestehende Kommission. Es besteht kein Anspruch auf Förderung.

Für Auskünfte steht Ihnen Herr Prof. Dr. Rainer Babel zur Verfügung (rbabel@dhi-paris.fr; Tel: +33 (0)1 44 54 23 84).

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung (tabellarischer Lebenslauf, Skizze des Forschungsvorhabens im Umfang von ca. 4000–5000 Zeichen einschließlich Leerzeichen, Schriftenverzeichnis) per E-Mail (kfoertsch@dhi-paris.fr) bis zum  26. Februar 2015 an an den Direktor des DHI Paris, Herrn Prof. Dr. Thomas Maissen.

Hôtel Duret-de-Chevry,  8 rue du Parc-Royal, 75003 Paris, Tel:  +33 (0) 1 44 54 23 80, www.dhi-paris.fr.

Zum Volltext der Ausschreibung (PDF)


Max Weber Stiftung

The Max Weber Foundation promotes global research, concentrated around the areas of social sciences, cultural studies and the humanities. Research is conducted at ten institutes in various countries across the globe with distinctive and independent focal points. Through its globally operating institutes, the Foundation is able to contribute to the communication and networking between Germany and the host countries or regions of its establishments. By promoting scientific dialogue and merging academic as well as non-academic employees from several countries with different cultural backgrounds, the Max Weber Foundation is able to strengthen the Internationalization of research in its three fields of dedication.

Ebenfalls interessant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *