Kurzinterview: Praktikum am DHI Paris (1)

Am DHI Paris sind gerade Praktika ausgeschrieben. Um Euch einen Einblick in den Praktikumsalltag zu geben, haben die Kolleginnen vom DHI Paris eine Kurzinterviewreihe mit ehemaligen und aktuellen Praktikantinnen und Praktikanten gestartet. Hier lest Ihr das erste Interview mit Nina Pösch, ehemalige Praktikantin im Bereich „Wissenschaft“ am DHI Paris.


Wie bist Du darauf gekommen, Dich beim DHI Paris zu bewerben?

Ich habe Prospekte gesehen, die bei mir am historischen Seminar auslagen – und ich studiere Geschichte im Master, da hat das gepasst.

Was sind Deine Tätigkeiten am DHI Paris?

Ich recherchiere für die Wissenschaftler, erstelle Bibliographien, helfe bei der Organisation von Veranstaltungen… Einmal zum Beispiel habe ich zu diplomatischem Personal in der Frühen Neuzeit recherchiert, biographische Daten zusammengetragen und am Ende gemeinsam mit einer anderen Praktikantin, Saskia Schmidt, den Bericht zur Tagung „Die Identität des Diplomaten“ verfasst, die am 15. Juni am DHI Paris stattfand. 

Was nimmst Du als besondere Erfahrung oder neue Fertigkeit von Deinem Praktikum am DHI Paris mit?

Neu war für mich, einen wissenschaftlichen Betrieb von innen zu sehen und „den ganzen Prozess” mitzumachen – so wie bei der Tagung „Die Identität des Diplomaten“ die Vorbereitung und die Durchführung der Konferenz mitzuerleben.


Neugierig geworden? Dann bewirb Dich bis zum 15. September 2017 auf ein Praktikum am DHI Paris.

Weitere Infos unter: https://www.dhi-paris.fr/foerderung/praktika.html


Max Weber Stiftung

The Max Weber Foundation promotes global research, concentrated around the areas of social sciences, cultural studies and the humanities. Research is conducted at ten institutes in various countries across the globe with distinctive and independent focal points. Through its globally operating institutes, the Foundation is able to contribute to the communication and networking between Germany and the host countries or regions of its establishments. By promoting scientific dialogue and merging academic as well as non-academic employees from several countries with different cultural backgrounds, the Max Weber Foundation is able to strengthen the Internationalization of research in its three fields of dedication.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.