Call for Applications: „Karrieretraining für Postdocs“ (GSO Leadership Academy 2017/2018)

Deadline: 6. Juni 2017

Die German Scholars Organization e.V. hat es sich zum Ziel gesetzt hat eine zentrale Anlaufstelle für deutschsprachige im Ausland arbeitenden Postdocs aller Fachrichtungen – auch der Geisteswissenschaften.

Im Zentrum ihres Vorhabens stehen zwei Grundgedanken: Erstens, die Prämisse, dass Deutschland exzellente Forschende in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft braucht, um auch künftig im globalen Wettbewerb bestehen zu können; und zweitens, der Gedanke, dass Spitzenkräfte mit Auslandserfahrungen dem Fortschritt in Deutschland wertvolle Impulse geben und die Innovativkraft des Landes stärken.Aus dieser Motivation heraus schreibt die German Scholars Organization jedes Jahr Fellowships zum Besuch einer von ihr organisierten Leadership Academy aus. Das Angebot richtet sich an hervorragende deutschsprachige Early- und Mid-Career-Wissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aller Fachrichtungen an Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen im Ausland. Bewerbungsvorraussetzung neben einer abgeschlossenen Promotion ist der Wunsch Verantwortung in der Wissenschaft, der außeruniversitären Forschung, in der Wirtschaft oder als Gründer übernehmen zu wollen.

Das Programm wird von einer ganzen Reihe namenhafter Partnerinstitutionen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik gefördert, u. a. von der Klaus Tschira Stiftung, der Fraunhofer-Gesellschaft, der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren, der Max-Planck-Gesellschaft, und der Schader-Stiftung.

Der nächste Bewerbungstermin ist der 6. Juni 2017.

Neben der Academy, bietet die German Scholars Organization Rückwanderungsinteressierten noch andere, weiterführende Services an. Dazu gehört eine gut gefüllte Jobbörse, umfassende, personalisierte Berufsbreatung und regelmäßige Treffen in Form von Stammtischen zum Kennenlernen in vielen größeren Städten im Ausland.

 


Max Weber Stiftung

The Max Weber Foundation promotes global research, concentrated around the areas of social sciences, cultural studies and the humanities. Research is conducted at ten institutes in various countries across the globe with distinctive and independent focal points. Through its globally operating institutes, the Foundation is able to contribute to the communication and networking between Germany and the host countries or regions of its establishments. By promoting scientific dialogue and merging academic as well as non-academic employees from several countries with different cultural backgrounds, the Max Weber Foundation is able to strengthen the Internationalization of research in its three fields of dedication.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.