readme.txt: Old Age before Modernity. Case Studies and Methodological Perspectives

Lesen, Schreiben und Publizieren sind die Essenz von „Geisteswissenschaften als Beruf“. In der Rubrik readme.txt stellen wir die Publikationen der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Max Weber Stiftung vor. Vier kurze Fragen und Antworten machen Lust aufs Lesen!

In dieser Folge von readme.txt beantwortet Dr. Christian Alexander Neumann vier Fragen zu seiner Publikation „Old Age before Modernity. Case Studies and Methodological Perspectives, 500 BC–1700 AD“.

Welche Frage kann der Leser Ihres Buches nach der Lektüre beantworten?

Ich denke, dass der Band Antworten auf verschiedene Fragen geben kann: Welche Altersbilder, Altersstereotype und Altersrollen finden sich im Laufe der Geschichte? In welchen Situationen und Textgenres wurden welche in welcher Form genutzt? Wie gingen die Zeitgenossen mit diesen Vorstellungen und Ideen in der Praxis um und welche konkreten Altersrealitäten lassen sich untersuchen?  Wie wurde der alternde Körper wahrgenommen und wie mit ihm umgegangen?

© Universitätsbibliothek Heidelberg

Was war die überraschendste Erkenntnis oder der verblüffendste Fund im Entstehungsprozess des Buches?

Meiner Meinung nach können mehrere bemerkenswerte Aspekte angeführt werden, welche der Band herausstellt: Altersdiskurse weisen eine beträchtliche Konstanz über Jahrhunderte auf, wohingegen sich Altersrealitäten seit dem Beginn der Moderne grundlegend verändert haben. Wie keine der anderen Lebensphasen des Menschen kennzeichnet sich das Alter durch eine Koexistenz positiver und negativer Zuschreibungen und Erfahrungen. Für eine interdisziplinäre Erforschung des Themas erweisen sich solche Aspekte als fruchtbar, die in allen geschichtlichen Epochen auftreten und fundamentale anthropologische Entwicklungen darstellen. In diesem Kontext macht die innovative Kombination zwischen moderner Gerontologie und auf die Vormoderne ausgerichteten Geisteswissenschaften bisher weitgehend unbeachtete Schnittmengen sichtbar.  

Von welchem Autor, welcher Autorin würden Sie sich ein Vorwort wünschen?

Wenn dies möglich wäre, wäre es mein Wunsch, dass der englische Franziskaner Roger Bacon (um 1220–1294) das Vorwort zum Band geschrieben hätte. Bacon gehört zu den mittelalterlichen Gelehrten, die sich am intensivsten mit dem Alter(n) auseinandersetzten. Die Beiträge des Bandes aus den Perspektiven verschiedener Wissenschaften hätten sicherlich das Interesse dieses breit interessierten Gelehrten gefunden.

Welche drei Hashtags fassen Ihr Buch am besten zusammen?

#Alter #Gerontologie #Geisteswissenschaften


Christian Alexander Neumann (Hg.): Old Age before Modernity. Case Studies and Methodological Perspectives, 500 BC–1700 AD, Heidelberg: Heidelberg University Publishing 2023 (Online-Schriften des DHI Rom. Neue Reihe | Pubblicazioni online del DHI Roma. Nuova Serie, Bd. 8).

Dr. Christian Alexander Neumann ist seit Oktober 2017 wissenschaftlicher Mitarbeiter am DHI Rom im Bereich Geschichte des Mittelalters zum Thema Alte Herrscher des Mittelalters: Könige, Dogen und Päpste. Ein Beitrag zur gerontologischen Mediävistik.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Max Weber Stiftung (2023, 15. Mai). readme.txt: Old Age before Modernity. Case Studies and Methodological Perspectives. [gab_log] Geisteswissenschaft als Beruf. Abgerufen am 23. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/owri

Max Weber Stiftung

The Max Weber Foundation promotes global research, focused on the areas of social sciences, cultural studies and the humanities. Our research is conducted at ten institutes in various countries across the globe with different and independent fields of focus. Through our globally operating institutes, we are able to contribute to the communication and networking between Germany and our host countries or regions. By promoting academic dialogue and merging academic and non-academic employees from several countries with different cultural backgrounds, the Max Weber Foundation is able to strengthen the internationalization of research.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search