Stipendien am Orient-Institut Beirut

Deadline: 31.07.2015

Mount Lebanon | Flickr: rabiem22 (CC-BY 2.0)

Mount Lebanon | Flickr: rabiem22 (CC-BY 2.0)

Das Orient-Institut Beirut, ein Forschungsinstitut der bundesunmittelbaren Max Weber Stiftung, vergibt Stipendien für herausragende Forschungsvorhaben, vorzugsweise für Doktorandinnen und Doktoranden.

Voraussetzung für die Bewerbung ist ein abgeschlossenes Studium (Diplom, Magister) in Fächern, die der Orientalistik zuzuordnen sind oder einen eindeutigen Regionalbezug aufweisen. Es muss erkennbar sein, inwieweit der Forschungsaufenthalt am Institut oder in der Region für das Vorhaben förderlich ist.

Gute Arabischkenntnisse in Wort und Schrift werden vorausgesetzt. Erwartet wird aktive Teilnahme an den internen Kolloquien und thematisch einschlägigen wissenschaftlichen Veranstaltungen. Der Arbeitsort ist Beirut, Forschungsaufenthalte außerhalb des Libanon in der Region sind mit der Institutsleitung abzusprechen.

Das Stipendium beträgt 1.200 Euro monatlich, Ortsansässige erhalten einen angepassten Satz. Gästezimmer können unter Umständen für zeitlich eng begrenzte Aufenthaltsdauern zur Verfügung gestellt werden (hierfür werden vom Stipendium 300 Euro monatlich einbehalten). Für die Reisekosten bewilligen wir eine einmalige Reisekostenpauschale in Höhe von 600 Euro.

Stipendien stehen ab 2016 zur Verfügung. Die Stipendiendauer beträgt max.12 Monate.

Die Bewerbungen müssen die folgenden Unterlagen enthalten:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Beschreibung des Promotionsvorhabens (3-5 Seiten)
  • Empfehlungsschreiben eines Hochschullehrers
  • Kopie des Magisterzeugnisses bzw. des Diploms
  • Nachweis der Sprachkenntnisse

Die Bewerberin / der Bewerber wird gebeten, ihre Bewerbung per E-Mail bis zum 31.07.2015 an den

Direktor des Orient-Instituts Beirut

Herrn Prof. Dr. Stefan Leder      

dir@orient-institut.org; cc: sek@orient-institut.org

zuzusenden.


Max Weber Stiftung

The Max Weber Foundation promotes global research, concentrated around the areas of social sciences, cultural studies and the humanities. Research is conducted at ten institutes in various countries across the globe with distinctive and independent focal points. Through its globally operating institutes, the Foundation is able to contribute to the communication and networking between Germany and the host countries or regions of its establishments. By promoting scientific dialogue and merging academic as well as non-academic employees from several countries with different cultural backgrounds, the Max Weber Foundation is able to strengthen the Internationalization of research in its three fields of dedication.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.