Ab ins Ausland! Sommerkurse und weitere Angebote an den Instituten der Max Weber Stiftung

Du möchtest Geisteswissenschaften aus einer anderen Perspektive erleben und erfahren  wie und woran im Ausland geforscht wird? Möchtest du deine Forschungsergebnisse mit anderen WissenschaftlerInnen teilen und deine Fremdsprachenkenntnisse verbessern? Für junge (Nachwuchs-) GeisteswissenschaftlerInnen organisieren die Auslandsinstitute der Max Weber Stiftung jährlich für den Sommer und den Herbst eine Reihe von Studienkursen, die dir einen Einblick in ein neues wissenschaftliches Umfeld und einen Zugang zu einem internationalen Netzwerk von Geisteswissenschaftlern ermöglichen. Einen Überblick für das diesjährige Programm findest du hier:

Digital Humanities Institute – Beirut  

Vom 3. bis zum 5. Mai 2019 organisiert das OI Beirut zum dritten Mal zusammen mit weiteren Partnern das Digital Humanities Insitute – Beirut 2019  an der American University of Beirut . Das Thema lautet: „Consolidating Local, Regional, and Consortial Collaborations in Digital Humanities Communities”. Die Veranstaltung zielt darauf ab, die Zusammenarbeit in der Forschung im Bereich der Digital Humanities zu fördern, indem Digital Humanities-Schulungen mit regionalem und internationalem Fokus angeboten werden.

Die Registrierung für den Kurs ist möglich unter: https://dhibeirut.wordpress.com/  

Studienreise des DHI Paris nach München

“München für Mediävisten” – unter diesem Titel bietet das DHI Paris vom 25. bis 29. August 2019 wieder eine Studienreise nach München für deutsche und französische Studierende sowie Doktorandinnen und Doktoranden an. Die Studienreise bietet einen Einblick in die Arbeit deutscher Forschungsinstitutionen zur mittelalterlichen Geschichte sowie
einen vertieften Einblick in das deutsche Wissenschaftssystem und fördert auf diese Weise den akademischen Austausch.
Geplant sind Besuche der Monumenta Germaniae Historica, der Bayerischen Staatsbibliothek, des Bayerischen Hauptstaatsarchivs, der Ludwig-Maximilians-Universität, des Zentralinstituts für Kunstgeschichte sowie des Historischen Kollegs.

Mehr Informationen zur Bewerbung gibt es hier:
https://www.dhi-paris.fr/de/newsroom/detailseite/news/detail/News/ausschreibung-studienreise.h

Die Bewerbungsfrist endet am 1. Juni 2019.

Studienkurs am DHI Rom

Vom 8. bis zum 17. September 2019 bietet das DHI Rom für Studierende aus höheren Semestern und DoktorandInnen der Fächer Geschichte und Musikgeschichte einen Studienkurs an. Ziel dieses Kurses ist die Verbindung der Geschichte Roms vom Frühen Mittelalter bis in die Zeitgeschichte mit Grundfragen beider Disziplinen. Neben Seminar-Arbeit im Institut ermöglicht der Kurs auch die Besuche der historischen Stadtviertel, einzelner Monumente und Einrichtungen.

Weitere Informationen zur Bewerbung gibt es hier:
https://www.hsozkult.de/event/id/termine-40101?title=studienkurs-rom-2019

Die Bewerbungsfrist endet am 26. Mai 2019

Herbstkurs am DFK und DHI Paris

Das DFK Paris und das DHI Paris organisieren im September einen Studienkurs zur „Wissenschaftssprache Französisch und Einführung in die Forschungspraxis“. Der Grundkurs geht vom 16.–20. September 2019, der verlängerte Kurs geht vom 16.–24. September 2019.

Der Herbstkurs bietet NachwuchswissenschaftlerInnen und WissenschaftlerInnen aus den Bereichen Geschichte und Kunstgeschichte, die zur Geschichte bzw. zur Kunst Frankreichs forschen sowie dem wissenschaftlichen Personal in Museen und Gedenkstätten die Möglichkeit, ihre Französischsprachkenntnisse fachwissenschaftlich auszubauen und einen vertieften Einblick in das französische Wissenschaftssystem zu gewinnen. Der Kurs besteht aus einem Intensiv-Fachsprachkurs, in dem Grundlagen zur Arbeit in französischen wissenschaftlichen Institutionen vermittelt werden. Einführungen in das französische Bibliothekswesen und Archivsystem, in die Museums- und Sammlungsbestände sowie eine Vortragsreihe zu Wissenschaftslandschaft der Disziplinen Geschichte und Kunstgeschichte vervollständigen das Programm.

Weitere Informationen zur Bewerbung für den Kurs unter https://dfk-paris.org/de/page/herbstkurs-159.html

Die Bewerbungsfrist endet am 2. Mai 2019.

Sommerkurs am DHI London

Gemeinsam mit dem Historischen Seminar der Ludwig-Maximilians-Universität München veranstaltet das DHI London vom 3. bis zum 6. September 2019 einen Sommerkurs zum Thema „The History of the British Empire”.

Weitere Informationen zur Bewerbung gibt es hier: https://www.ghil.ac.uk/the_history_of_the_british_empire_new_perspectives.html

Die Bewerbungsfrist endet am 20. Mai 2019.

Sommerkurs am DHI Moskau

In Zusammenarbeit mit der Higher School of Economics Moscow organisiert das DHI Moskau vom 26. bis zum 28. September 2019 einen Sommerkurs für Paläografie und Autobiografik für Studierende höherer Semester und Promovierende.

Weitere Infos zur Ausschreibung folgen auf der Website des DHI Moskau.


Weitere…

Außerdem gibt es noch folgende Veranstaltungen, für die die Bewerbungsfrist in diesem Jahr zwar schon abgelaufen ist, es lohnt sich jedoch, die Angebote der Institute im Blick zu behalten:

Studienkurs am DFK Paris

Das DFK Paris bietet jedes Jahr ein bis zwei Studienkurse für Studierende höherer Semester an, die sich intensiv mit der Kunst in Frankreich und Deutschland auseinandersetzen. Die Kurse fördern insbesondere die Begegnung mit den WissenschaftlerInnen im jeweiligen Gastland. In diesem Jahr findet ein internationaler Studienkurs zum Thema „Synästhetische Sakralräume? Ornamentkulturen derl Gotik und ihre Rezeptionen im 19. Jahrhundert“ vom 24. bis 28. Juni 2019 in Paris statt.

Sommeruniversität DHI Paris

Das DHI Paris veranstaltet jährlich in Zusammenarbeit mit einer oder mehreren Partnerinstitutionen, einen Sommerkurs. Ziel dieser Kurse ist es, NachwuchswissenschaftlerInnen aus Deutschland, Frankreich und anderen Ländern zusammenzubringen und neue Forschungsnetzwerke zu schaffen. Dieses Jahr findet ein Kurs zum Thema Wahrnehmung und Darstellung von Grenzen und Grenzräumen in der Vormoderne (9.–18. Jahrhundert)  vom 21. bis zum 24. Mai in Paris statt.

Bucerius Young Scholars Forum (DHI Washington/GHI West)

Unter dem Titel Histories of Migration: Transatlantic and Global Perspectives findet das dritte Bucerius Young Scholars Forum vom 21. bis 23. Oktober 2019 am GHI West an der Universität Berkeley statt. Dort erhalten zehn Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aus Deutschland, Europa und Nordamerika die Möglichkeit, ihre Forschungsergebnisse zur Migrationsgeschichte zu präsentieren. Zum Programm gehört auch ein Besuch der Nationalarchive in San Francisco, um Dokumente zur Einwanderungsgeschichte zu untersuchen.

Transatlantic Doctoral Seminar (DHI Washington)

In Kooperation mit dem BMW Center for German and European Studies der Georgetown University organisiert das DHI Washington jedes Jahr ein Seminar für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aus Europa und Nordamerika, bei dem diese ihre Dissertationsprojekte mit Fokus auf deutscher Geschichte des 19. und 20. Jahrhundert miteinander diskutieren können. In diesem Jahr findet das Transatlantic Doctoral Seminar zum 25. Mal vom 29. Mai bis 1. Juni 2019 in der Außenstelle des DHI Washington, dem GHI West, an der Universität Berkeley statt. 

Medieval History Seminar (DHI London)

Bereits zum elften Mal findet dieses Jahr vom 10. bis zum 12. Oktober das Medieval History Seminar in London statt. Das in Kooperation des DHI London und des DHI Washington organisierte Seminar ermöglicht den wissenschaftlichen Austausch und Diskussion zwischen amerikanischen, britischen und deutschen Mediävistinnen.


Max Weber Stiftung

The Max Weber Foundation promotes global research, focused on the areas of social sciences, cultural studies and the humanities. Our research is conducted at ten institutes in various countries across the globe with different and independent fields of focus. Through our globally operating institutes, we are able to contribute to the communication and networking between Germany and our host countries or regions. By promoting academic dialogue and merging academic and non-academic employees from several countries with different cultural backgrounds, the Max Weber Foundation is able to strengthen the internationalization of research.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.