Weltweit vor Ort: Wissen entgrenzen

Geisteswissenschaft als Beruf im Ausland – Was kann man sich darunter vorstellen? In „Weltweit vor Ort“, dem Magazin der MWS, geben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einen Einblick in das spannende Arbeitsfeld der internationalen geisteswissenschaftlichen Forschung. Auf dem gab_log stellen wir die Artikel auch online zur Verfügung.

Ende dieser Woche erscheint die aktuelle Ausgabe des Magazins der Max Weber Stiftung (MWS) „Weltweit vor Ort“, die sich  – wie die letzte Ausgabe – erneut dem Thema „Wissen entgrenzen“ widmet. 

Mit dem im vergangenen Jahr begonnenen Forschungsvorhaben „Wissen entgrenzen“ hat sich die MWS zum Ziel gesetzt, Fragestellungen und innovative Forschungsfelder in den Fokus zu rücken, die es erlauben, Austauschprozesse und Wissensnetzwerke im globalen und transregionalen Rahmen in den Blick zu nehmen. Aufgeteilt in zwei Teilmodule und drei Standing Working Groups haben sich im Projekt „Wissen entgrenzen“ internationale Forschergruppen gebildet. Bereits in der letzten Ausgabe hatten einige unserer Institute die Gelegenheit, ihre Aktivitäten im damals noch sehr jungen Projekt zu präsentieren. In diesem Heft möchten wir Ihnen nun weitere am Projekt beteiligte Personen vorstellen, auch, um Ihnen einen Eindruck von der großen thematischen Vielfalt von „Wissen entgrenzen“ vermitteln zu können. 

Alle bisher erschienenen Ausgaben des Magazins stehen hier zum kostenlosen Download zur Verfügung! Die Beiträge aus der aktuellen Ausgabe, die dieses Mal das DFK Paris, DHI Moskau, DHI Rom, DHI Warschau, OI Istanbul sowie das OI Beirut geliefert haben, veröffentlichen wir ab nächster Woche auch hier auf dem gab_log sowie auf dem neuen Projektblog von „Wissen entgrenzen“.


Max Weber Stiftung

The Max Weber Foundation promotes global research, focused on the areas of social sciences, cultural studies and the humanities. Our research is conducted at ten institutes in various countries across the globe with different and independent fields of focus. Through our globally operating institutes, we are able to contribute to the communication and networking between Germany and our host countries or regions. By promoting academic dialogue and merging academic and non-academic employees from several countries with different cultural backgrounds, the Max Weber Foundation is able to strengthen the internationalization of research.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search