Kategorie: Interview

0

„Erwachen aus dem Koma? Eine literarische Bestimmung des heutigen Chinas“ – der diesjährige ICAS-Book-Prize-Gewinner Thomas Zimmer im Interview

Am 16. Juli wurde im Rahmen der elften International Convention of Asia Scholars (ICAS) in Leiden, Niederlande, der ICAS Book Prize verliehen. Mit dem Preis ausgezeichnet wurde in der Kategorie „German Edition“ Thomas Zimmer für seine Monografie „Erwachen aus dem Koma? Eine literarische Bestimmung des heutigen Chinas“. Anlässlich der Preisverleihung haben wir mit ihm über Entstehung und Hintergründe des Buches gesprochen.

0

„Austausch mit Wissenschaftlern vor Ort” – Feldman Fellows Revisited mit David X. Noack

In der Serie “Feldman Fellows Revisited” interviewen wir ehemalige Feldman-Stipendiat/-innen zu ihren Erfahrungen und Forschungen in den Gastländern. In dieser Folge von Feldman Fellows Revisited haben wir mit David X. Noack über seine Erfahrungen als Feldman Fellow gesprochen.

0

„Eine andere Perspektive auf sein Forschungsprojekt gewinnen“ – Feldman Fellows Revisited mit Stefan Laffin

In der Serie “Feldman Fellows Revisited” interviewen wir ehemalige Feldman-Stipendiat/-innen zu ihren Erfahrungen und Forschungen in den Gastländern. In dieser Folge von Feldman Fellows Revisited haben wir mit Stefan Laffin über seine Erfahrungen als Feldman Fellow gesprochen.

0

„Sozial- und Geisteswissenschaftler brauchen ihr Licht wahrlich nicht unter den Scheffel zu stellen“

Geisteswissenschaft als Beruf im Ausland – Was kann man sich darunter vorstellen? In „Weltweit vor Ort“, dem Magazin der MWS, geben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einen Einblick in das spannende Arbeitsfeld der internationalen geisteswissenschaftlichen Forschung. In diesem Beitrag interviewt Hanna Pletziger (Referentin für Öffentlichkeitsarbeit in der Geschäftsstelle der MWS), Swen Schulz (SPD), Politologe und seit 2002 Mitglied des Deutschen Bundestages zu seiner Arbeit im Bundestag, zur Rolle der Geisteswissenschaften und die Arbeit der Max Weber Stiftung.

0

“Eine wichtige Bereicherung für meine Untersuchung” – Feldman Fellows Revisited mit Sandra Kriebel

In der Serie “Feldman Fellows Revisited” interviewen wir ehemalige Feldman-Stipendiat/-innen zu ihren Erfahrungen und Forschungen in den Gastländern. In dieser Folge von Feldman Fellows Revisited haben wir mit Sandra Kriebel über ihre Erfahrungen als Feldman Fellow gesprochen.

Logo Bonner Tage der Demokratie 1

Demokratie in Gefahr?

In Bonn finden derzeit die „Bonner Tage der Demokratie“ statt, eine Veranstaltungsreihe zum deutschen Grundgesetz. Matthias Lemke, Politikwissenschaftler und ehemaliger Forschungsstartstipendiat am DHI Paris, wird in diesem Rahmen auf einem Podium am 22. Mai 2019 zur Frage „Demokratie in Gefahr?“ diskutieren. Er hat uns vorab bereits ein paar Fragen zum Thema Demokratie sowie zu seiner Forschung beantwortet.

0

“Sich von der Neugier leiten lassen” – Feldman Fellows Revisited mit Norman Aselmeyer

In der Serie “Feldman Fellows Revisited” interviewen wir ehemalige Feldman-Stipendiat/-innen zu ihren Erfahrungen und Forschungen in den Gastländern. In dieser Folge von Feldman Fellows Revisited haben wir mit Norman Aselmeyer über seine Erfahrungen als Feldman Fellow gesprochen.

0

Rankings, Croquet und Brexit – Lehren an britischen Universitäten aus der Sicht deutscher Akademiker

Geisteswissenschaft als Beruf im Ausland – Was kann man sich darunter vorstellen? In „Weltweit vor Ort“, dem Magazin der MWS, geben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einen Einblick in das spannende Arbeitsfeld der internationalen geisteswissenschaftlichen Forschung. Hannes Ziegler (DHI London) interviewte Ulinka Rublack und Jochen Schenk zu den Unterschieden zwischen dem deutschen und britischen Wissenschaftssystem.

0

Von Wissenschaftsblogs, täglichem ‚trouble shooting‘ und pflanzenkundlichem Nerdtum

Seit der Gründung von de.hypotheses.org hat sich Bloggen auch in den deutschsprachigen Geisteswissenschaften als akademisches Genre etabliert. Von Beginn an haben die MWS und ihre Institute sich für das wissenschaftliche Bloggen eingesetzt. Im Gespräch gibt uns Ulla Menke, in der Geschäftsstelle der MWS zuständig für das Community Management und die Redaktion von de.hypotheses, einen Einblick in ihre Arbeit.

2

„Den Geisteswissenschaften bläst ein harscher Wind entgegen“

Pünktlich zum hundertsten Geburtstag der berühmten Rede Max Webers „Wissenschaft als Beruf“ öffnet das Deutsche Historische Institut Washington der Max Weber Stiftung eine Außenstelle zur Migrationsforschung – und das an der unter Beschuss der US-Regierung stehenden liberalen Universität Berkeley. Ein Interview der duz mit Harald Rosenbach, über die politische Einflussnahme auf Wissenschaft.

0

Max meets LISA: Im Zentrum der Macht. Über Helmut Schmidt im alten Kanzleramt

Die Kanzlerschaft von Helmut Schmidt ist mit einem Abschnitt der deutschen Geschichte verbunden, der inzwischen historisch als Dekade der Transformation gedeutet wird. In die Ost-West-Beziehungen kam im Rahmen des KSZE-Prozesses neue Bewegung hinein, ehe sich Anfang der 1980er Jahre im Zuge eines neuen Aufrüstungswettlaufs die Fronten wieder verhärteten. Wir haben Prof. Dr. Hélène Miard-Delacroix und Dr. Mathias Häußler zu einer neuen Ausgabe von Max meets LISA ins alte Bonner Kanzleramt gebeten, um dort über Helmut Schmidt im früheren Zentrum der Macht zu sprechen.

0

readme.txt: The Istanbul Memories in Salomea Pilsztynowa’s Diary “Echo of the Journey and Adventures of My Life” (1760)

Lesen, Schreiben und Publizieren sind die Essenz von „Geisteswissenschaften als Beruf“. In dieser Folge von readme.txt beantwortet Richard Wittmann, Stellvertretender Direktor des Orient-Instituts Istanbul, unsere Fragen zu dem 2017 erschienenen zweiten Band der von ihm verlegten Publikationsreihe “Memoria. Fontes Minores ad Historiam Imperii Ottomanici Pertinentes”.

0

readme.txt: “Quand le français gouvernait la Russie. L’éducation de la noblesse russe 1750-1880”

Reading, writing and publishing are the core of being a researcher in the humanities. In this issue of readme.txt, Vladislav Rjéoutski, research fellow at Deutsches Historisches Institut (DHI) in Moscow, offers a general idea of his book “Quand le français gouvernait la Russie. L’éducation de la noblesse russe 1750-1880”.

0

readme.txt: “French Revolutionaries in the Ottoman Empire. Diplomacy, Political Culture, and the Limiting of Universal Revolution“

Reading, writing and publishing are the core of being a researcher in the humanities. In this issue of readme.txt, Pascal Firges, research fellow at the German Historical Institute in Paris, offers a general idea of his book “French Revolutionaries in the Ottoman Empire. Diplomacy, Political Culture, and the Limiting of Universal Revolution“.