Kategorie: readme.txt

Was assoziiert man mit den Geisteswissenschaften? Nicht Pipette und Reagenzglas, sondern Bibliotheken und Bücher! Lesen, Schreiben und Publizieren sind die Essenz von “Geisteswissenschaften als Beruf”. So verwundert es nicht, dass wir uns in unserer Reihe readme.txt mit den Publikationen der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Max Weber Stiftung befassen. readme.txt ist eine Interviewreihe, in der die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der MWS ihre neuesten Publikationen vorstellen. Vier kurze Fragen und Antworten machen Lust aufs Lesen!

0

readme.txt: „Vaterlandszeichner. Geografen und Grenzen im Zwischenkriegseuropa“

Lesen, Schreiben und Publizieren sind die Essenz von „Geisteswissenschaften als Beruf“. In dieser Folge von readme.txt beantwortet Maciej Górny, Historiker mit Schwerpunkt in der Historiografiegeschichte und Wissenschaftlicher Mitarbeiter am  Deutschen Historischen Institut in Warschau, vier Fragen zu seinem Buch „Vaterlandszeichner. Geografen und Grenzen im Zwischenkriegseuropa“.

0

readme.txt: „Verfeindung und Verflechtung. Deutschland und Frankreich 1870-1918“

Lesen, Schreiben und Publizieren sind die Essenz von „Geisteswissenschaften als Beruf“. In dieser Folge von readme.txt beantwortet Mareike König, Historikerin mit Schwerpunkt 19. Jahrhundert, Abteilungsleiterin für Digital Humanities und Leiterin der Bibliothek am DHI Paris, vier Fragen zu dem von ihr gemeinsam mit Élise Julien verfassten Buch „Verfeindung und Verflechtung. Deutschland und Frankreich 1870-1918“.

0

readme.txt: „Am 9. November. Innenansichten eines Jahrhunderts“

Lesen, Schreiben und Publizieren sind die Essenz von „Geisteswissenschaften als Beruf“. In dieser Folge von readme.txt haben wir mit Charlotte Jahnz, Referentin in der Geschäftsstelle der Max Weber Stiftung in Bonn, und Anke Hilbrenner, Professorin für Neuere Geschichte Osteuropas an der Universität Göttingen, über ihre frisch erschienene Monografie „Am 9. November. Innenansichten eines Jahrhunderts” gesprochen.

0

readme.txt: „Versailles et l’Europe. L’appartement monarchique et princier, architecture, décor, cérémonial“

Lesen, Schreiben und Publizieren sind die Essenz von „Geisteswissenschaften als Beruf“. In dieser Folge von readme.txt haben wir mit Thomas W. Gaehtgens, Gründungsdirektor des DFK Paris, und Markus A. Castor, Wissenschaftlicher Abteilungsleiter am DFK Paris, über den u. a. von ihnen herausgegebenen Sammelband „Versailles et l’Europe. L’appartement monarchique et princier, architecture, décor, cérémonial“ gesprochen.

0

readme.txt: „Warum weinen? Eine Geschichte des Trauerns im liberalen Italien (1850-1915)“

Lesen, Schreiben und Publizieren sind die Essenz von „Geisteswissenschaften als Beruf“. In dieser Folge von readme.txt gibt uns Moritz Buchner, Referent beim Forum Transregionale Studien, einen Einblick in seine in der „Bibliothek des Deutschen Historischen Instituts in Rom“ erschienene Monographie „Warum weinen? Eine Geschichte des Trauerns im liberalen Italien (1850-1915)“.

0

readme.txt: “Making and Breaking the Rules. Discussion, Implementation and Consequences of Dominican Legislation”

Lesen, Schreiben und Publizieren sind die Essenz von „Geisteswissenschaften als Beruf“. In dieser Folge von readme.txt haben wir Cornelia Linde, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am DHI London, vier Fragen zu dem von ihr herausgegebenen Sammelband “Making and Breaking the Rules. Discussions, Implementation and Consequences of Dominican Legislation” gestellt.

0

readme.txt: „Regionalität als historische Kategorie. Ostmitteleuropäische Perspektiven“

Lesen, Schreiben und Publizieren sind die Essenz von „Geisteswissenschaften als Beruf“. In dieser Folge von readme.txt gibt uns Sabine Jagodzinski, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am DHI Warschau, Einblicke in den von ihr gemeinsam mit Aleksandra Kmak-Pamirska und Miloš Řezník herausgegebenen Sammelband „Regionalität als historische Kategorie. Ostmitteleuropäische Perspektiven“.

0

readme.txt: „La réalité en partage. Pour une histoire des relations artistiques entre l’Est et l’Ouest en Europe pendant la guerre froide“

Lesen, Schreiben und Publizieren sind die Essenz von „Geisteswissenschaften als Beruf“. In dieser Folge von readme.txt beantwortet uns Mathilde Arnoux, Forschungsleiterin am DFK Paris, vier Fragen zu ihrer Habilitationsschrift „La réalité en partage. Pour une histoire des relations artistiques entre l’Est et l’Ouest en Europe pendant la guerre froide“.

0

readme.txt: „Embracing ‘Asia’ in China and Japan. Asianism Discourse and the Contest for Hegemony, 1912-1933“

Lesen, Schreiben und Publizieren sind die Essenz von „Geisteswissenschaften als Beruf“. In dieser Folge von readme.txt beantwortet Torsten Weber, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am DIJ Tokyo, vier Fragen zu seiner Monographie „Embracing ‘Asia’ in China and Japan. Asianism Discourse and the Contest for Hegemony, 1912-1933“.

0

readme.txt: „Im Transit auf dem Ozean. Schiffszeitungen als Dokumente globaler Verbindungen im 19. Jahrhundert“

Lesen, Schreiben und Publizieren sind die Essenz von „Geisteswissenschaften als Beruf“. In dieser Folge von readme.txt stellt uns Johanna Beamish, Wissenschaftliche Referentin für Kommunikation in der Max Weber Stiftung, ihre gerade frisch im Campus Verlag erschienene Dissertationsschrift „Im Transit auf dem Ozean. Schiffszeitungen als Dokumente globaler Verbindungen im 19. Jahrhundert“ vor.