Verschlagwortet: DFK Paris

1

Die Fährtenleser

Grenzzäune werden seit jeher überwunden – und das nicht nur von Menschen und Waren, sondern auch von Ideen und künstlerischen Formen. Wie diese den Raum durchqueren, die Zeiten überdauern, sich widerständig selbst behaupten und in neuen kulturellen, sozialen und politischen Kontexten Aktualisierungen erfahren, untersuchen Forschende im Verbund­­­­­­­­­­­projekt „Bilderfahrzeuge – Aby Warburg’s Legacy and the Future of Iconology“.

0

Vernetzte Wissenschaft in einer globalisierten Gesellschaft

Geisteswissenschaft als Beruf im Ausland – Was kann man sich darunter vorstellen? In „Weltweit vor Ort“, dem Magazin der MWS, geben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einen Einblick in das spannende Arbeitsfeld der internationalen geisteswissenschaftlichen Forschung. In diesem Artikel berichten Thomas Kirchner und Marlen Schneider, DFK Paris, von der ersten Frühjahrsakademie für chinesische Promovierende und Postdocs am DFK Paris.

0

#howtoMWS: Wissenschaftlicher Abteilungsleiter Digital Humanities am DFK Paris (Thorsten Wübbena)

In der Reihe #howtoMWS zeigen wir ganz unterschiedliche Möglichkeiten auf, Teil der Max Weber Stiftung zu werden. Die Reihe verdeutlicht auch, wie unterschiedlich und vielfältig geisteswissenschaftliche Karrieren verlaufen können. In dieser Folge: Thorsten Wübbena, Abteilungsleiter für den Bereich Digital Humanities am DFK Paris.

0

readme.txt: „Ein Meisterwerk des Empire. Das Palais Beauharnais in Paris“

Lesen, Schreiben und Publizieren sind die Essenz von „Geisteswissenschaften als Beruf“. In dieser Folge von readme.txt gibt uns Jörg Ebeling, Wissenschaftlicher Abteilungsleiter am Deutschen Forum für Kunstgeschichte (DFK) Paris, einen Einblick in das von ihm gemeinsam mit Ulrich Leben herausgegebene Buch über die heutige Residenz des deutschen Botschafters „Ein Meisterwerk des Empire. Das Palais Beauharnais in Paris“.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search